Aachen: Feuer SOS – Menschenleben in Gefahr

Am Donnertagmorgen um 06:06 Uhr wurde der städteregionalen Leitstelle durch einen Passanten ein Feuer im Wohnhaus Vereinsstraße an der Ecke Römerstraße gemeldet.

Kurz darauf ging eine weitere Notrufmeldung über Hausbewohner ein, die durch Homerauchmelder alarmiert wurden und Brandrauch im Treppenraumes bemerkten. Den ersteintreffenden Kräften der Berufsfeuerwehr bestätigte sich diese Meldung über ein Feuer im Eingangsbereich und im Erdgeschoss. Unter Atemschutz ging ein Trupp zur Brandbekämpfung vor. Da der Fluchtweg über den Treppenraum aufgrund des Brandrauchs versperrt war, wurden die Bewohner der oberen Geschosse über eine Hubrettungsbühne betreut und gerettet. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, zum Ablöschen von Glutnestern mussten Decken- und Wandverkleidungen entfernt werden. Die frei liegenden Stromleitungen wurden durch die STAWAG abgeschaltet. Die angrenzenden Wohnungen wurden kontrolliert und rauchfrei gemacht. Es wurden keine Personen verletzt, die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt. Der Einsatz endet gegen 7:00 Uhr, danach konnten die Anwohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Eingesetzt waren 28 Einsatzkräfte: 1 Löschzug, 1 weitere Hubrettungsbühne, Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr, 1 Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Aachen Nord, Rettungsdienst der Stadt Aachen mit Notarzt und die Polizei.

Quelle: Feuerwehr Aachen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen