Aachen: Scheunenbrand – Grauenhofer Weg

Am Montagabend gegen 21:40Uhr wurde die Feuerwehr Aachen in den Grauenhofer Weg in Forst gerufen. Ersten Angaben zur Folge sollte eine ca. 30mx40m Scheune brennen.

Bereits auf Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung gesichtet werden. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stand die Scheune bereits in Vollbrand und hatte auf ein Nachbargebäude übergegriffen zu großen Teilen in Brand. Unverzüglich wurden weitere Einsatzkräfte alarmiert und ein massiver Löschangriff mit Wenderohren über die Hubarbeitsbühnen sowie mehrere C- und B-Rohre konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Da die Scheune sich im hinteren Bereich des Hofes Feuer gefangen hatte und es sich schwierig gestaltete die Wasserversorgung schnell von allen Seiten der Halle herzustellen, konnte ein größerer Sachschaden nicht mehr verhindert werden. Die Wasserversorgung musste teilweise über mehrere Tanklöschfahrzeuge und einen rund 1.000 m entfernt gelegenen Hydranten sichergestellt werden. Der Einsatz bedeutete für die Feuerwehr Aachen umfangreiche Logistik im Hinblick auf Atemschutzgeräte, Schläuche, Einsatzkräfte und Verpflegung. Zum Aufbau einer ausreichenden Löschwasserversorgung mussten mehrere Hundert Meter Schlauchleitungen verlegt werden. Mit einem Radlader und Traktor konnten Teile des Brandgutes aus der Scheune entfernt werden. Das endgültige Ablöschen des Brandgutes erfolgte mit weiteren C -Rohren. Noch bis in den Nachmittagsstunden wird der Einsatz andauern.

Zur Brandursache konnte bis zur Stunde noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

« 1 von 18 »

Einsatzleiter: Philipp Schroeder – Feuerwehr Aachen
Quelle: M.Weidenfeld – Einsatzdoku.org

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen