Aachen: vermeintlicher Dachstuhlbrand in der Hüttenstraße

AC-0253
Datum: 31.07.2012 gegen 20:30 Uhr
Zu einem vermeintlichen Dachstuhlbrand wurde die Feuerwehr Aachen in den Abendstunden gerufen. Mehrere Anrufe über eine starke Rauchentwicklung aus einem Dachstuhl in der Hüttenstraße gingen auf der Städteregionalen Leitstelle in Aachen ein.

 

Datum: 31.07.2012
  gegen 20:30 Uhr
AC-0252AC-0253

 

Zu einem vermeintlichen Dachstuhlbrand wurde die Feuerwehr Aachen in den Abendstunden gerufen. Mehrere Anrufe über eine starke Rauchentwicklung aus einem Dachstuhl in der Hüttenstraße gingen auf der Städteregionalen Leitstelle in Aachen ein. Nach Eintreffen der ersten Wehrkräfte an der Einsatzstelle ging sofort ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr über eine Steckleiter in das erste Obergeschoss eines Anbaus vor. Aus noch unklaren Gründen ist im Dachbereich ein Feuer ausgebrochen, das dank schnellen Eingreifens der Feuerwehr schnell gelöscht war. Noch glühende Reste konnten aus dem Dachbereich gelöst und am Boden abgelöscht werden. Nach ca. 30 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Personen kamen nicht zu Schaden und der abrissreife Anbau war nicht bewohnt. Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen, einem Rettungswagen mit insgesamt 35 Wehrkräften in diesem Einsatz eingebunden. Vor Ort waren die Hauptwache, die Feuerwache Süd und der Löschzug Aachen-Mitte. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde der Bereich um die Einsatzstelle durch die Polizei komplett abgesperrt. Zur genauen Brandursache wurden die Ermittlungen aufgenommen.
Einsatzleitung:Brandamtmann Werner Dahmen / BF – Aachen
Quelle:G. Göttgens – Einsatzdoku.org / Feuerwehr Aachen
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen