Aachen: Vollbrand einer Wohnung

Am Mittwoch wurde der Leitstelle für die StädteRegion Aachen gegen 07:50 Uhr ein Feuer in einem Gebäude an der Ecke Heinrichsallee / Promenadenstraße gemeldet.

Die Leitstelle alarmierte daraufhin den Löschzug 1 der Berufsfeuerwehr Aachen. Bei Eintreffen stellten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung und Flammenschlag aus einer Wohnung im 1. OG fest. Der Löschzug der Feuerwache 3 wurde daraufhin zur Unterstützung angefordert. Ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr wurde zur Menschenrettung und Brandbekämpfung über den Treppenraum eingesetzt. Eine Brandausbreitung durch den Flammenschlag aus einem Fenster konnte über die Hubrettungsbühne und einem weiteren C-Rohr verhindert werden. Insgesamt konnte die Feuerwehr in der frühen Phase des Einsatzes 10 Personen aus den Wohnungen führen. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz wurde zur Kontrolle aller Wohnungen und Entrauchung des Gebäudes eingesetzt. Das Feuer konnte durch die Maßnahmen schnell gelöscht werden. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Die von dem Brand betroffene Wohnung ist nicht mehr bewohnbar und eine Person musste anderweitig durch das Sozialamt untergebracht werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden.

Eingesetzte Kräfte: Löschzug 1 und Löschzug 3 der Berufsfeuerwehr Aachen mit insgesamt 27 Kräften sowie ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr

Einsatzleiter: BOI Michael Wienold – Feuerwehr Aachen
Quelle: Feuerwehr Aachen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen