Aachen: Zwei Verkehrsunfälle in kurzer Zeit

Feuerwehr Aachen back2Am Mittwoch morgen musste die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Aachen in kurzer Zeit zu zwei Verkehrsunfällen ausrücken.

Zunächst wurde der Leitstelle ein Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen auf dem Freunder Weg Ecke Madrider Ring gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Rettungsmittel wurde schnell klar, dass es sich um lediglich zwei Verletzte handelte. Dabei war eine Person leicht verletzt, eine weitere Person mittelschwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Beide Personen waren nicht mehr in Ihren Fahrzeugen eingesperrt, somit stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher, klemmte die Fahrzeugbatterien ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Die beiden verletzten Personen wurden durch den Rettungsdienst behandelt. Beide wurde anschließend zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die mittelschwer verletzte Person wurde durch den Notarzt begleitet. Der Einsatz konnte gegen 06:45 Uhr beendet werden. Direkt im Anschluss wurde ein weiterer Verkehrsunfall auf dem Amsterdamer Ring gemeldet, hier sollte ein Fahrzeug im Graben liegen und ggf. eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sein. Es wurde umgehend der Rüstzug alarmiert, bestehend aus Einheiten der Hauptwache sowie der Wache Nord. Das ersteintreffende Fahrzeug konnte hier jedoch schnell Entwarnung geben, es handelte sich um ein Fahrzeug mit einem platten Reifen, welches halb im Graben stand. Alle Einsatzkräfte konnten die Einsatzfahrt abbrechen. Glücklicherweise hat sich in diesem Fall der Notfall nicht bestätigt, es kam zu keinem Eingreifen von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Die Feuerwehr weist jedoch darauf hin, dass im Falle eines verunglückten Fahrzeuges jeder Zeuge oder Anrufer als Ersthelfer bereits in der Frühphase eines Unfalls Leben retten kann

Quelle: Nüßler – Lagedienstführer Feuerwehr Aachen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen