Aldenhoven: LKW Brand auf BAB44

Am frühen Freitagmorgen um 00:15Uhr wurde die Feuerwehr Aldenhoven auf die Autobahn BAB 44 zwischen Aldenhoven und Alsdorf in Fahrtrichtung Aachen gerufen. Ersten Angaben zu Folge sollte ein LKW brennen.

Beim Eintreffen der Wehrkräfte brannte der LKW sowie fünf der zehn darauf transportierten PKW bereits in voller Ausdehnung. Durch die massiv austretenden Treibstoffe aus den Fahrzeugen und dem LKW, wurde das Feuer und die Brandausweitung beschleunigt. Sofort wurde durch die Wehrkräfte ein massiver Löschangriff vorgenommen. Um die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sicherstellen zu können, wurden weitere Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehr Alsdorf und Jülich angefordert sowie ein Pendelverkehr eingerichtet. Durch den massiven Löschangriff, der durch die Wehrkräfte schnell aufgebaut werden konnte, und der zusätzlichen Zugabe von Löschschaum konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden und die fünf noch nicht brennenden PKW gerettet werden. Für die Verpflegung der Einsatzkräfte sorgte das DRK Jülich. Hinzugezogene Fachbehörden begutachteten den Umweltschaden und trafen vor Ort erste Maßnahmen. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten wurde die Autobahn BAB 44 in Fahrtrichtung Aachener durch die Polizei komplett gesperrt. Dadurch kam es auf der Autobahn und Nebenstrecken zu Staus und Verkehrsbehinderungen. Zur Brandursache wurden die Ermittlungen aufgenommen.

« 1 von 8 »

Einsatzleitung: GBI Wilfried Thelen – FF Aldenhoven
Quelle: Feuerwehr Aldenhoven

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen