Aldenhoven: Wohnhausbrand – Schleidener Str.

Am Samstag wurde die Feuerwehr Aldenhoven gegen 20:28Uhr zu einem Wohnhausbrand in die Schleidener Straße gerufen.

Dort war es aus bislang unklarer Ursache, in einem als Wohnhaus ausgebauten Anbau, zu einem Brand gekommen. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte gingen sofort Trupps unter Atemschutz und C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, während die Nachlöscharbeiten mehrere Stunden andauerten. Eine Brandausbreitung auf unmittelbar angrenzenden Wohnhäuser konnte verhindern werden. Zur Kontrolle vor weiteren Brandnestern unter der Dachhaut musste diese geöffnet werden. Im Anschluss wurde das Gebäude mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Eine Person musste mit Rauchgasintixikation und leichten Brandverletzungen dem Rettungsdienst zugeführt und anschließend zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus überführt werden. Das Wohnhaus wurde durch die Polizei beschlagnahmt. Das Deutsche Rote Kreuz verpflegte die Einsatzkräfte mit Getränken. Angaben zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe sind seitens der Feuerwehr nicht möglich.

« 1 von 18 »

Einsatzleiter: GBI W.Thelen – Feuerwehr Aldenhoven
Quelle: J.Kollednigg & M.Weidenfeld – Einsatzdoku.org

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen