Alsdorf: Gebäudebrand in der Waldstraße

2016_10_09_15Am Sonntag gegen 20:08Uhr wurde die Feuerwehr Alsdorf zu einem Feuer in die Waldstraße gerufen. Nach erster Mitteilung hatten Anwohner mehrere Explosionen vernommen und waren auf einen Gartenhausbrand im rückwärtigen Bereich eines Reihenhauses aufmerksam geworden.

Vor Ort bestätigte sich das Meldebild, infolge von Brandausbreitung war jedoch kein „Kleinfeuer“ mehr gegeben. Ein Holzschuppen brannte in voller Ausdehnung. Noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich der Brand auf eine weitere, auf einem Nachbargrundstück befindliche Gartenlaube ausgeweitet und diese teilweise in Brand gesetzt. Ebenfalls eine auf einem weiteren Nachbargrundstück befindliche Lagerhalle wurde durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Über zwei verschiedene Angriffswege rückten mehrere Atemschutztrupps zu den Brandobjekten vor. Da im Schuppen eine Vielzahl von Holz gelagert wurde und durch herab- bzw. umgestürzte Holzbohlen der Zugang zum Brandobjekt zunächst versperrt war, dauerten die Löscharbeiten zunächst an. Durch das beherzte und offensive Vorgehen der Angriffstrupps gelang es, einen Zugang zum Inneren des Schuppens zu schaffen und versteckte Glutnester abzulöschen. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis ca. 22.15 Uhr an, sodass die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Kräfte der Alsdorfer Wehr gegen 22.30 Uhr ihren Einsatz beenden konnten. Ein weiteres Übergreifen der Flammen auf die Lagerhalle und angrenzende Wohnbebauung konnte durch die Wehrleute verhindert werden.

Wie es zu diesem Feuer kommen konnte ist zurzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Vor Ort war die hauptamtliche Wache, die Löschzuge Alsdorf-Mitte, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

« 1 von 13 »

Quelle: M.Weidenfeld – Einsatzdoku.org / Feuerwehr Alsdorf

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen