Alsdorf: Löschzugfest LZ Hoengen

Am Samstag öffnete der Löschzug Hoengen seine Pforten. Für große und kleine Besucher gab es viel zu entdecken.

Nachdem im letzten Jahr leider der Tag der offenen Türe abgesagt werden musste, konnten sich dieses Jahr die große und kleine Gäste wieder auf ein Super Fest freuen. Neben der Fahrzeugausstellung wurden durch eine simulierte Fettexplosion veranschaulicht, was in einer Küche bei Unachtsamkeit oder Nichtwissen alles geschehen kann. Kippt man ein Liter Wasser in einen Topf mit heißem Fett, dann werden daraus 1700 Liter Wasserdampf. Und während das Wasser verdampft, zieht es das brennende Fett mit sich und es entsteht ein hochschießender Feuerball. Eine Decke oder auch schon ein Topfdeckel können das Feuer stoppen. Bei einer anderen nachgestellten Situation, veranschaulicht man wie Gefährlich es ist beim Grillen flüssigen Brandbeschleunigern wie Spiritus zu verwenden. Die Einsatzdoku.org nahm ebenfalls mit einem Stand Teil, um den Bürgerinnen und Bürgern die Aufgaben und die Arbeiten sowie die damit verbundenen Ausbildungen und Schulungen der BOS Organisationen näher bringen. Für die kleinen Gäste gab es eine Feuerwehrhüpfburg sowie Kinderschminken. Das diesjährige Löschzugfest wurde nicht nur durch Gäste aus der Gemeinde besucht, sondern auch einige Nachbarwehren, unter anderem der Löschzug Broichweiden, der Löschzug Aachen-Mitte ließen es sich nicht nehmen den Löschzug Hoengen zu Besuchen. Bei kurzer Regenschauer und überwiegend strahlendem Sonnenschein war natürlich auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Mit einem bunten Programm konnte der Löschzug Hoengen mit Ihrem Löschzugführer, Dirk Stoeckmann, auf einen gelungenen Tag der offenen Tür zurück schauen.

« 1 von 19 »

Quelle: K.Weidenfeld & M.Weidenfeld – Einsatzdoku.org

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen