Alsdorf: Massive Dieselspur

Am Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr Alsdorf über die Städteregionale Leitstelle gegen 10:04 Uhr alarmiert.

Eine Dieselspur sollte sich von Baesweiler aus quer durch Alsdorf bis nach Eschweiler erstrecken. Die Feuerwehr Alsdorf teilte die lang gezogene Einsatzstelle in zwei Einsatzabschnitte, woraufhin die hauptamtliche Wache und der Löschzug Hoengen der Freiwilligen Feuerwehr Alsdorf ausrückten. Vor Ort bestätigte sich die Einsatzlage. Die lange Dieselspur wurde mittels Bindemittel abgestreut und durch den Städtischen Bauhof und Straßen NRW mittels Kehrmaschinen aufgekehrt. Parallel zum Einsatz im Alsdorfer Stadtgebiet, übernahm die Feuerwehr Eschweiler die Einsatzstelle ab der Rue-de-Watrelos in Fahrtrichtung Eschweiler. Die alarmierten Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstellen und streuten die Dieselspuren ab. Nach rund drei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Alsdorf beendet. Der Verursacher der Dieselspur konnte ermittelt werden.

« 1 von 4 »

Quelle: Feuerwehr Alsdorf
Bildquelle: Löchzug Hoengen – FF Alsdorf

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen