Alsdorf: Schwerer Verkehrsunfall auf L240

VU_001Am heutigen Dienstagmorgen rückte die Feuerwehr Alsdorf gegen 07.47 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L 240 aus.

In Höhe der ehemaligen Eisenbahnbrücke war es in Fahrtrichtung Eschweiler zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Verkehrsteilnehmern gekommen. Insgesamt waren zwei Personenkraftwagen und ein Kleintransporter nebst zugehörigem Anhänger in das Unfallgeschehen verwickelt. Infolge des Zusammenstoßes wurden insgesamt vier Personen verletzt. Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt wurden eine schwer verletzte und eine leicht verletzte Person in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die weiteren Unfallbeteiligten verweigerten einen Transport durch den Rettungsdienst. Die Kräfte der Alsdorfer Wehr sicherten die Einsatzstelle, stellten den Brandschutz sicher und streuten auslaufende Betriebsstoffe ab. Zur Aufnahme des kontaminierten Bindemittels und zur Reinigung der Fahrbahn wurde „Straßen NRW“ zur Einsatzstelle gerufen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Angaben zum Unfallhergang und zur Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden.

Für die Dauer des Einsatzes war die L 240 vollständig gesperrt. Nach etwa einer Stunde konnten die Wehrleute um Einsatzleiter Olaf Gesell ihren Einsatz beenden.

Quelle: Christoph Simon – Pressesprecher Feuerwehr Alsdorf

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen