Alsdorf: Schwerer Verkehrunfall auf dem Übacherweg

2013-05-25-4
 Datum: 25.05.2013 gegen 01:15 Uhr
 Gegen 01.15 Uhr meldete die Leitstelle Aachen einen schweren Verkehrsunfall auf dem Übacherweg.

 

 

 
Datum: 25.05.2013 gegen 01:15 Uhr
bildergalerie-v12013-05-25-4
 
 
Gegen 01.15 Uhr meldete die Leitstelle Aachen einen schweren Verkehrsunfall auf dem Übacherweg. Nach ersten Angaben der Leitstelle war ein PKW verunglückt und eine unbestimmte Personenzahl im Fahrzeug eingeklemmt.
Bereits durch die Leitstelle Aachen wurden aufgrund dessen zwei Notarztfahrzeuge sowie fünf Rettungswagen zur Einsatzstelle beordert.
Vor Ort stellte sich heraus, dass ein PKW mit fünf Insassen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Baum geprallt war. Das Fahrzeug wurde durch den seitlichen Aufprall zurück auf die Fahrbahn „Richtung Alsdorf“ geschleudert und kam dort zum Stehen.
Die fünf Heranwachsenden, ein Junge und vier Mädchen, wurden durch die Wucht des Aufpralls teils schwer verletzt. Während vier Jugendliche leichte bzw. mittelschwere Verletzungen erlitten, wurde eine Heranwachsende schwer verletzt. Die Betroffenen wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht.
Vier Ersthelfer wurden durch einen Kameraden des PSNV-Teams (psychosoziale Notfallversorgung) betreut, bedurften jedoch keiner weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst.
Die Kräfte der Alsdorfer Wehr leuchteten die Einsatzstelle großflächig aus, stellten den Brandschutz sicher und unterstützten den Notarzt bei der Rettung zweier Verletzter aus dem Fahrzeug. Aufgrund der zunächst unklaren Lage wurde zusätzlich das umliegende Feld nach weiteren Unfallbeteiligten abgesucht.
Für die Dauer des Einsatzes sowie der Unfallaufnahme durch die Polizei blieb der Übacherweg vollumfänglich gesperrt. Nach etwa einer Stunde konnten die Kräfte um HBM Peter Vekens die Einsatzstelle verlassen.
Die Freiwillige Feuerwehr Alsdorf war mit neun Fahrzeugen und 30 Kräften vor Ort. Zudem waren der Leitende Notarzt sowie Kreisbrandmeister Bernd Hollands zur Einsatzstelle alarmiert worden.
Einsatzleitung: 
Quelle:Christoph Simon / Brandmeister & Pressesprecher FW Alsdorf 
Quelle / Medien:M.Kaldenbachen – Einsatzdoku.org
Redaktion:H.Wipper – Einsatzdoku.org 
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen