Alsdorf: Tödlicher Verkehrsunfall

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Alsdorf gegen 21.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B57 gerufen.

In Fahrtrichtung Aachen war ein Kradfahrer kurz vor Schloss Ottenfeld von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Unmittelbar nach dem Unfallereignis begannen mehrere Verkehrsteilnehmer und Passanten mit Erste-Hilfe- und Reanimationsmaßnahmen. Trotz der fortgesetzten Reanimationsmaßnahmen von Rettungsdienst und Notarzt verstarb der Kradfahrer aufgrund schwerer Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die Kräfte der Alsdorfer Wehr wurden bei der Absicherung und Abschirmung der Unfallstelle durch eine Vielzahl von Passanten und Verkehrsteilnehmern unterstützt. Im Laufe des Einsatzes wurde das Teilstück der B57 zwischen Duffesheide und Alsdorfer Tierpark für den Verkehr vollständig gesperrt. Angaben zur Unfallursache und zur Person des Verstorbenen können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz war die hauptamtliche Wache, der Rettungsdienst mit Notarzt sowie die Polizei.

Quelle: Feuerwehr Alsdorf

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen