Baesweiler: Jahresabschlussübung 2017

Dieses Jahr fand erneut die Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Baesweiler statt.

Angenommen wurde ein Brand auf einem Bauernhof mit vermissten Personen und einer eingeklemmten Person unter einem Anhänger. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, ging sofort ein Trupp unter Atemschutz zur Menschensuche und Brandbekämpfung vor. Weitere Trupps rüstete sich während dessen mit Atemschutzgeräten aus um ebenfalls zur Brandbekämpfung und Menschenrettung vorzugehen. Über die in Stellung gebrachte Drehleiter wurde das Feuer von oberhalb bekämpft. Neben diesem Übungsszenario galt es parallel eine Menschenrettung mittels Hebekissen vorzunehmen. Eine Person (Dargestellt als Puppe) war unter einem Anhänger eingeklemmt und musste Patienten gerecht gerettet werden. Nach ca. einer Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Es wurden alle Personen aus dem Gebäude (Dargestellt durch die Jugendfeuerwehr) sowie unter dem Hänger gerettet und der Brand erfolgreich abgelöscht. Wehrführer Dieter Kettenhofen und seinem stellv. Dirk Grein waren mehr als Zufrieden mit der Leistung der Wehrkräfte. Unter den Augen vieler Besucher und Gästen, zeigten die 112 Wehrkräfte eine starke Leistung. Im Anschluss der Übung übernahm Herr Müller von der Sparkasse Baesweiler das Wort und bedankte sich für die 24Stündige und 365Tägige Einsatzbereitschaft der Feuerwehr und zeigte höchsten Respekt. Als Anerkennung übergab er dem Wehrführer Dieter Kettenhofen einen Check in Höhe von 3.500,00€. Im Anschluss wurde für das leibliche wohl der Übungsteilnehmer im Gerätehaus Puffendorf gesorgt. Vor Ort konnte sich der Kreisbrandmeister Bernd Hollands ein Bild vom Ablauf der Übung machen. Er sprach ein großes Lob aus und bedankte sich ebenfalls für die Einsatzbereitschaft.

« 1 von 21 »

Quelle: M.Weidenfeld – Einsatzdoku.org

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen