Baesweiler: vermeintlicher Dachstuhlbrand – „Am Feld“

Am Dienstagmittag wurde der Städteregionalen Leitstelle Aachen gegen 12:03Uhr ein vermeintlichen Dachstuhlbrand, in der Straße Am Feld im Ortsteil Setterich, gemeldet.

Nach ersten Angaben des Anrufers, sollte der Dachstuhl einer Doppelhaushälfte in Vollbrand stehen. Bereits auf anfahrt konnten die Wehrkräfte eine starke Rauchentwicklung sichten. Vor Ort angekommen, stand bereits ein Großteil eines Anbaus in Flammen. Sofort gingen Atemschutztrupps mit C-Rohren vor um das Feuer zu bekämpfen. Das Feuer hatte bereits auf die Dämmung der Hausfassade übergegriffen. Um hier effektiv das Feuer löschen zu können, musste die Außenfassade zum Teil entfernt werden. Schnell hatte man erste Fassadenteile geöffnet und den Brand unter Kontrolle gebracht. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Fassade ständig kontrolliert und weitere Glutnester ausfindig gemacht. Nachdem die Wehrkräfte den Brand unter Kontrolle hatten, wurde das Gebäude mittels Hochleistungslüfter quergelüftet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Bewohner konnten sich selbständig vor Eintreffen der Einsatzkräfte ins freie retten. Ersten Erkenntnissen zu folge ist das Feuer im Kellergeschoss entstanden. Die Polizei hat die weitere Ermittlung zur Brandursache aufgenommen.

Alarmiert waren die Löschzüge Setterich, Puffendorf Loverich/Floberich, Beggendorf, Baesweiler Oidtweiler, der Bauhof, die LE Übach-Palenberg und die hauptamtliche Wache Alsdorf jeweils mit Drehleiter, der GWA der Städteregion Aachen der Rettungsdienst und die Polizei.

Einsatzleiter: StBi Dieter Kettenhoven – FF Baesweiler
Quelle: G.Göttgens – Einsatzdoku.org

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen