Eschweiler: Alleinunfall – Wardenerstr.

Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Wardenerstraße, zwischen Mariadorfer Str. und Kinzweiler, wurde die Feuerwehr Eschweiler am Samstag gegen 20:26Uhr gerufen.

Aus bislang unklarer Ursache kam ein PKW von der Fahrbahn ab, fuhr in den Böschungsbereich, kollidierte dort mit einem Baum und blieb seitlich liegen. Nach Angaben von Zeugen konnten Ersthelfer beide Insassen aus dem Verunglückten PKW befreien. Vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren jedoch beide Personen geflüchtet. Die Feuerwehr suchte im Nahbereich nach den beiden Vermutlich verletzten Insassen jedoch ohne Erfolg. Zeugen vor Ort konnten der Polizei sachdienliche Hinweise geben. Der PKW wurden stark beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Durch die Feuerwehr wurden die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Für die Einsatzdauer musste die Wardenerstraße zwischen Mariadorfer Straße und Kinzweiler komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt. Kreisbrandmeister Bernd Holland machte sich vor Ort ein Bild der Lage. Zur genauen Unfallursache wurden die Ermittlungen durch die Polizei aufgenommen.

Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache, die Löschzüge Kinzweiler und Dürwiss, Kreisbrandmeister Bernd Holland, der Rettungsdienst mit Notarzt sowie die Polizei.

« 1 von 14 »

Einsatzleiter: Brandrat Axel Johnen
Quelle: M.Weidenfeld – Einsatzdoku.org

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen