Eschweiler: Chemie Einsatz am Hauptbahnhof Eschweiler

IMG 0679Am Samstag Abend beklagten sich ca. 30 Personen, die durch die Unterführung am Hauptbahnhof gegangen waren, über Augenblickreizungen. Sofort wurde durch betroffenen die Feuerwehr Eschweiler alarmiert, die zu dem Löschzug der Hauptwache den Messzug Nord der Städteregion Aachen dazu holte. Die Feuerwehr erhöhte die Einsatzstufe auf MANV, da ca. 30 Personen beteiligt waren. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hielten sich 8 Personen noch an der Einsatzstelle auf, die vom Rettungsdienst betreut wurden. Zur Erkundung, ging ein Trupp unter Atemschutz vor.

Mit Speziellen Messgeräten, wurde die Unterführung auf Chemikalien oder andere Gefährliche Stoffe überprüft. Die Messungen ergaben keine Gefährdung sodass die Unterführung mit zwei Hochleistungs Lüftern durchlüftet wurde.

Für die 8 Personen, die vom Rettungsdienst betreut wurden, konnte keine Gesundheitliche Gefährdung festgestellt werden.

Im Einsatz waren für ca. eine Stunde die Hauptwache der Feuerwehr Eschweiler, ABC-Messzug Nord Städteregion Aachen, Löschzüge 11 und 12 Stadtmitte, Leitende Notarzt der Städteregion Aachen, Organisatorische Leiter der Städteregion Aachen, Rettungsdienst, Polizei sowie die Bundespolizei mit ca. 15 Fahrzeugen gebunden.

« 1 von 2 »

Einsatzleitung: Stadtbrandinspektor Lutz Krüger – Feuerwehr Eschweiler
Quelle: M. Weidenfeld – Einsatzdoku.org / Feuerwehr Eschweiler

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen