Eschweiler: Doppelgarage in Vollbrand

Am Samstag errichte um 22:08 Uhr die Feuerwehr ein Notruf über einen brennenden Keller eines Mehrfamilienhauses. Da der Anrufer nicht sicher mitteilen konnte, ob alle Personen das Gebäude verlassen hatten, wurde ein Einsatz „Feuer SOS“ (Feuer mit Menschenleben in Gefahr) eröffnet.

Vor Ort zeigte sich, dass eine im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses integrierte Doppelgarage in voller Ausdehnung brannte. Durch geöffnete Fenster hatte sich Brandrauch in einzelne darüber liegende Wohnungen ausgebreitet. Vor Eintreffen der Einsatzkräfte konnten sich glücklicherweise bereits alle Bewohner des Gebäudes selbständig und unverletzt aus dem Haus retten. Der Brand konnte zügig mittels eines C-Rohres unter Kontrolle gebracht werden. Weitere Einsatzkräfte leuchteten die Einsatzstelle aus und entrauchten die betroffenen Wohnungen. Nach Löschen des Brandes und nachdem unter Verwendung eines Mehrgas-Messgerätes festgestellt wurde, dass keine gefährlichen Schadstoffkonzentrationen in den Wohnungen mehr vorhanden waren, konnten die Bewohner gegen 00:00 Uhr ihre Wohnungen wieder aufsuchen. Lediglich eine Wohnung war durch Brandrauch so in Mitleidenschaft gezogen, dass der Bewohner die Nacht bei Bekannten verbringen musste. Neben den Kräften der Feuerwehr Eschweiler waren Kreisbrandmeister Bernd Hollands, ein Notarzt und die Polizei mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.

Im Einsatz war die hauptamtliche Wache, die Löschzüge Dürwiss, Neu Lohn, Weisweiler und Bohl, die Logistikgruppe, Kreisbrandmeister Bernd Hollands, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

« 1 von 16 »

Quelle: Feuerwehr Eschweiler / M.Weidenfeld – Einsatzdoku.org

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen