Eschweiler: Einbruch in Rathaus

AC011Eschweiler (ots) – Unbekannte Täter sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in das Rathaus der Stadt Eschweiler eingebrochen. Hier haben sie vergeblich versucht einen Tresor, in dem Dokumente lagerten, aufzuflexen. Die Polizei hat am Tatort umfangreich Spuren gesichert. Offenbar war der Einbruch sorgfältig geplant. Um bei den Arbeiten mit dem Trenn-schleifer und dem dabei zwangsläufig entstehenden Rauch keinen Brandalarm auszulösen, hatten die Täter mehrere Brandmelder ausgeschaltet. Nicht gerechnet hatten sie aber mit einer daraus resultierenden Störmeldung, die ein Bediensteter der Stadt um 1.30 Uhr erreichte. Als der den Brandgeruch in einem oberen Stockwerk bemerkte, benachrichtigte er die Feuerwehr. Die wiederum rief die Polizei auf den Plan. Schließlich fand man den angegangenen Tresor. Da nicht auszuschließen war, dass die Täter sich noch im Rathaus versteckten, suchten Polizei-Spürhunde das gesamte Gebäude ab. Von den Tätern fehlt aber jede Spur; sie waren scheinbar noch vor dem Anrücken der Feuerwehr geflüchtet. Auf was die Täter es genau abgesehen hatten, ist derzeit unklar. Die Kripo in Eschweiler hat die Ermittlungen aufgenommen.

« 1 von 6 »

Quelle: M.Kaldenbach – Einsatzdoku.org / Paul Kemen Pressestelle Polizei Aachen

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen