Eschweiler: Küchenbrand

Am Mittwoch gegen 13:43 Uhr wurde die Feuerwehr Eschweiler zu einem Zimmer-/Wohnungsbrand in die Rosenallee alarmiert. Neben der hauptamtlichen Wache rückten zwei weitere Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr aus.

Vor Ort bestätigte sich das Meldebild. Dichter Rauch drang aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz und C-Rohr zur Erkundung, in die betroffene Wohnung, vor. Schnell wurde ersichtlich, das es in der Küche, aus bisher unbekannten Gründen, zu einer Brandentwicklung gekommen war. Durch das schnelle Eingreifen der Wehrkräfte, unter der Leitung von Paul Velten, konnte das Feuer schnell gelöscht und somit ein Übergreifen auf benachbarte Räumlichkeiten werden. Verletzt wurde durch den Brand glücklicherweise niemand. Die Wohnung wurde im Anschluss der Brandbekämpfung mit Hochleistungslüftern entraucht. Mittels einer Wärmebildkamera kontrolliert man die Einsatzstelle und den Brandherd auf eventuelle Glutnester. Die Messungen blieben negativ. Angaben zur Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz war die hauptamtliche Wache, die Löschzüge aus Stadtmitte und Dürwiss, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

Quelle: M.Weidenfeld – Einsatzdoku.org

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen