Eschweiler: Schwerer Verkehrsunfall L11n

Am Montagmorgen gegen 08.02 Uhr kam es an der Autobahnabfahrt Eschweiler Ost zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem 3 Personen nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt wurden.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 37-jähriger Mann aus Linnich die Autobahnabfahrt Eschweiler Ost der A4 genommen und wollte an der Kreuzung der B264 / L11n seine Fahrt geradeaus in der Dürwißer Straße fortsetzen. Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit einer für ihn von rechts kommenden 45-jährigen Fahrerin aus Stolberg. Sie war in Richtung Neu-Lohn unterwegs und wurde durch den Zusammenstoß mit ihrem Pkw in ein weiteres vor der Ampel wartendes Fahrzeug einer 29-jährigen Frau aus Eschweiler geschleudert.  Mehrere Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Polizei und Rettungskräfte um die Verletzten. Alle drei Unfallbeteiligten mussten nach medizinischen So-fortmaßnahmen schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich für den restlichen Verkehr gesperrt werden.

Welcher Verkehrsverstoß ursächlich zum Unfall geführt hat, ist derzeit noch unklar. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Im Einsatz war die hauptamtliche Wache, der Löschzug Weisweiler, der Rettungsdienst inkl. Notarzt sowie die Polizei.

Quelle: Polizei Aachen – Pressestelle

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen