Eschweiler: Schwerer Verkehrsunfall

Ein schwer verletzter Fahrzeugführer sowie Sachschaden von ca. 15.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Sonntagmorgen gegen 07.30 h auf der Aldenhovener Straße ereignete hatte.

Nach ersten Angaben der Polizei fuhr der Fahrer eines Pkw Hyundai zu diesem Zeitpunkt von Eschweiler kommend in Richtung Neu-Lohn. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er im Kreisverkehr Jülicher Straße / Zum Hagelkreuz gerade aus. Wahrscheinlich infolge der Erhöhung in der Mitte des Kreisverkehrs geriet der Pkw außer Kontrolle, überschlug sich und blieb hinter dem Kreisverkehr auf dem Dach liegen. Der schwer verletzte Fahrer musste durch die Rettungskräfte mittels technischem Rettungsgerät (Schere / Spreizer ) aus seinem Fahrzeug befreit werden. Während der Rettungsmaßnahmen wurde der Schwerverletzte durch den Rettungsdienst und Notarzt im Fahrzeug betreut und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Nach Beendigung der Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle durch die Feuerwehr Eschweiler von umherliegenden Fahrzeugteilen sowie ausgelaufener Betriebsstoffe gereinigt. Das völlig demolierte Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache, der Löschzug Neu-Lohn, der Rettungsdienst mit Notarzt sowie die Polizei.

Quelle: FLD/Leitstelle i.a. Robens, EPHK

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen