Eschweiler: Weihnachtsbaum umgekippt – 5 Verletzte

Am Sonntagabend gegen um kurz nach 18:00Uhr wurde die Feuerwehr Eschweiler sowie ein Großaufgebot an Rettungsdienst zum Eschweiler Weihnachtmarkt gerufen.

Aus bislang ungeklärter Ursache brach der Stamm des ca. 15 m hohen Weihnachtsbaumes auf dem Eschweiler Markt und kippte auf ein angrenzend aufgestelltes Kinderkarussell. Dabei wurden fünf umher stehende Personen verletzt. Davon ein 49-jähriger Mann aus Eschweiler schwer, er verbleibt stationär im Krankenhaus Eschweiler. Der Weihnachtsmarkt wurde geräumt und großräumig abgesperrt. Nach Angaben von Augenzeugen, konnte der Baum durch das Dach vom Karussell aufgehalten werden, wodurch schlimmeres verhindert wurde. Einige Personen konnten sich in letzter Sekunde noch in Sicherheit bringen. Nach Rücksprache mit der Polizei konnte der Baum durch die Feuerwehr, mittels Kettensäge geborgen werden. Am Montag bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Quelle: Polizei Aachen -FLD/Leitstelle i.a. Robens, EPHK

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen