Herzogenrath: Kaminbrand

Feuerwehr Symbolbild_001Am Ostersonntag wurde Rodas Wehr gegen 9.40 Uhr ein Kaminbrand in einem Haus an der Geilenkirchener Straße in Ritzerfeld gemeldet.

In einem zweieinhalbgeschossigen Wohnhaus brannte der Kamin. Die Bewohner des Hauses wurden erst durch die Feuerwehr auf die Gefahr aufmerksam gemacht und verließen, teilweise mit Unterstützung der Einsatzkräfte, das Gebäude. Da bei einer Person der Verdacht auf eine Rauchgasinhalation bestand wurde ein Rettungswagen nachgefordert. Ein Transport war aber nach entsprechender Untersuchung durch den Rettungsdienst nicht erforderlich. Der brennende Kamin wurde über den Korb der Drehleiter gereinigt und der Brandschutt durch eine Revisionsöffnung im Keller entnommen. Dieser wurde im Freien abgelöscht. Da das zweite Obergeschoss und der Dachboden des Hauses massiv verraucht waren wurden Lüftungsmaßnahmen durchgeführt. Die Einsatzstelle wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und vorsorglich CO-Messungen durchgeführt. Da diese keine kritischen Werte ergaben konnten, nach Beendigung der Löschmaßnahmen, die Hausbewohner das Haus wieder betreten.

Nach gut einer Stunde rückten die Kräfte der Hauptwache und des ehrenamtlichen Löschzuges Herzogenrath wieder ein.

Während der gesamten Einsatzdauer war die Geilenkirchener Straße voll gesperrt. Die Polizei war vor Ort.

Quelle: Feuerwehr Herzogenrath

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen