Herzogenrath: Tödlicher Verkehrsunfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall, der sich heute kurz vor 13.00 h in Herzogenrath ereignete, wurde ein 83-jähriger Rollerfahrer tödlich verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 48-jährige Fahrer eines Sattelzuges die Albert-Steiner-Straße und bog nach links in die Schütz-von-Rode-Straße ab. Dabei übersah er offenbar den entgegenkommenden Rollerfahrer. Dieser erlitt durch den Zusammenstoß mit dem Lkw so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme, in die auch ein Sachverständiger eingebunden war, musste die Unfallstelle bis 16.25 h gesperrt werden. Die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Der Lkw-Fahrer, der im Geltungsbereich der Bundesrepublik nicht über einen festen Wohnsitz verfügt, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen. Es entstand geringer Sachschaden.

Quelle: FLD/Leitstelle i.A. Robens, EPHK

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen