Köln: Personenunfall mit U-Bahn

Köln Symbolbild3#Am Sonntagmorgen um 6.35 Uhr erhielt die Leitstelle der Feuerwehr Köln die Meldung über einen Personenunfall im U-Bahnhof Akazienweg. Unmittelbar nach dieser Meldung wurden der Rettungsdienst, der Löschzug der Feuerwache Ehrenfeld und weitere Einsatzkräfte alarmiert.

Vor Ort konnten die ersteintreffenden Kräfte zunächst keine Person unter dem Straßenbahnzug der Linie 3 entdecken. Im weiteren Verlauf der Erkundung wurde eine verletzte Person in dem Bereich unterhalb des auskragenden Bahnsteiges entdeckt. Da der Straßenbahnzug noch in der Station stand, war ein Sichtkontakt zu diesem Menschen nicht möglich. Zwei Beamte der Berufsfeuerwehr begaben sich daraufhin vom Zugende aus unter den Bahnsteig und konnten somit bis zur verletzten Person vor kriechen.

Mit Hilfe eines Rettungsbretts („Spine-board“), ein schmales Kunststoffbrett, auf dem ein Patient wirbelsäulengerecht fixiert werden kann, konnte die Befreiung schonend durchgeführt werden. Hierzu wurde der Patient im sehr beengten Raum auf dieses Brett gelagert und darauf fixiert. Daraufhin wurde eine Leine an diesem Brett befestigt, die von weiteren Kräften der Feuerwehr vom Gleisbett aus am hinteren Ende des Zuges aus gezogen wurde. Mit dieser Methode und bei dauerhafter Führung des Bretts und ununterbrochener Betreuung des Patienten konnte er aus seiner misslichen Lage befreit werden. Nach seiner Befreiung wurde er vor Ort zunächst orientierend von einer Notärztin untersucht. Trotz des außergewöhnlichen Unfallhergangs hat der 47-jährige Mann nur leichte Verletzungen davon getragen. Er wurde durch den Rettungsdienst zu weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des Straßenbahnzuges wurde ebenfalls vom Rettungsdienst behandelt und in eine Klinik transportiert.

Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren 31Einsatzkräfte mit 12 Fahrzeugen von den Feuerwachen Ehrenfeld, Weidenpesch, Lindenthal und Chorweiler sowie vom Führungsdienst der Branddirektion im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Köln

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen