Langerwehe: Angebranntes Essen löst Großeinsatz aus

Am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr Langerwehe gegen 10:35Uhr zu einem Wohnungsbrand auf der Hauptstraße gerufen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, konnte bereits eine Rauchentwicklung aus dem ersten Obergeschoss festgestellt werden. Die in Mehrere im Haus installierten Rauchwarnmelder hatten bereits Alarm geschlagen. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz über die Steckleiter vor und Verschafften sich durch ein Fenster Zugang. Zeitgleich verschaffte sich ein weiterer Atemschutztrupp Zugang über die Haustüre. Dadurch das die Türe gut gesichert war, konnte sich der Trupp hier nur mit einem etwas größerem Aufwand Zugang verschaffen. Über die in Stellung gebrachte Teleskopmastbühne vom FTZ-Stockheim ging ein dritter Trupp in Bereitstellung. Trotz starker Verrauchen, wurde schnell ersichtlich das es sich um angebranntes Essen handelte. Durch die Feuerwehr wurden die Reste der Mahlzeit entfernt und das Gebäude mittels Hochleistungslüfters quergelüftet. Verletzt wurde Glücklicherweise niemand.

Im Einsatz war der Löschzug West, die Löschgruppe Schlich, die Teleskopmastbühne und der Atemschutzcontainer vom feuerschutztechnischen Zentrum Stockheim, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

« 1 von 3 »

Quelle: Feuerwehr Langerwehe

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen