Langerwehe: Schwerer Verkehrsunfall auf K27

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde die Feuerwehr Langerwehe gegen 23:55Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die K27, zwischen Pier und Merode, gerufen.

Vor Ort war aus bisher ungeklärter Ursache ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und kam im Feld  zum Stillstand. Die Beifahrerin wurde im Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit technischem Rettungsgerät (Schere / Spreizer) befreit werden. Während der Rettungsmaßnahmen wurde Sie durch den Rettungsdienst im Fahrzeug betreut und anschließend mit schweren Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Fahrer und ein Kleinkind wurden ebenfalls mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Langerwehe sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz bis zur Bergung des Fahrzeuges sicher und leuchtete die Einsatzstelle aus. Die K27 musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten vollständig gesperrt werden.

Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren die Löschgruppen Langerwehe, Jüngersdorf, Heistern, Geich-Obergeich, das FTZ-Stockheim, der Rettungsdienst, 2 Notärzte, leitender Notarzt und organisatorischer Leiter sowie die Polizei.

« 1 von 5 »

Quelle: M.WeidenfeldEinsatzdoku.org

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen