Mönchengladbach: Dachstuhlbrand in Eicken

Dachstuhl_01 Am Samstagabende wurde die Feuerwehr gegen 20:06 Uhrzu einem Dachstuhlbrand auf der Marienkirchstraße in Eicken gerufen.

Ausgehend von einem Balkon hatte das Feuer bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits auf die Dachkonstruktion und die Wohnung im ausgebauten Dachgeschoss übergegriffen.

Mit zwei Strahlrohren im Innenangriff und einem Strahlrohr von außen über eine Drehleiter konnten insgesamt vier Trupps unter Atemschutz den Brand schnell unter Kontrolle bringen.
Für die weitere Brandbekämpfung mussten weite Teile der Dachhaut sowie die Zwischendecke geöffnet werden um versteckte Glutnester zu erreichen und abzulöschen. Personen kamen nicht zu Schaden, da sich alle Bewohner rechtzeitig ins Freie retten konnten. Die Brandwohnung jedoch ist unbewohnbar.

Der Einsatz mit insgesamt 36 Einsatzkräften zog sich über mehr als zwei Stunden hin.

Hinsichtlich der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren die Löschzüge der Feuer- und Rettungswache I und II, die Einheit Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst der Feuerwehr mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach.

Quelle: Feuerwehr Mönchengladbach

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen