Mönchengladbach: Fünf Ponys gerettet

MGAm späten Morgen wurde der Feuerwehr um 09.13 Uhr ein Gebäudebrand am Schlaaweg im Hardter Wald gemeldet.

Bei dem Gebäude handelte es sich hierbei, um einen etwa 10m breiten und 15m langen Stall für Ponys, mit integrierter Gaststube. Der Brand war in der Gaststube ausgebrochen und verrauchte den angrenzenden Stall massiv. In dem verrauchten Stall befanden sich fünf Shetland Ponys, die durch die Feuerwehr gerettet werden konnten. Die Löscharbeiten konnten durch drei nacheinander eingesetzte Trupps mit Pressluftatmer und C-Hohlstrahlrohr zum Abschluss gebracht werden. Der Besitzer des Stalls verletzte sich bei anfänglichen Löschversuchen leicht, konnte aber nach einer Untersuchung durch den Notarzt an der Einsatzstelle verbleiben. Ein angeforderter Tierarzt untersuchte die Ponys an der Einsatzstelle, alle fünf blieben unverletzt.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II, das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I, die freiwillige Feuerwehr Hardt, der Rettungsdienst der Feuerwehr mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt sowie der Führungsdienst.

Einsatzleiter: BA Markus Meinen
Quelle: Feuerwehr Mönchengladbach

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen