Monschau: Rauchwarnmelder verhinderten Schlimmeres

rauchmelderZu einem Zimmerbrand nach Höfen-Alzen wurde die Feuerwehr Monschau am gestrigen Sonntag um 18:59 Uhr alarmiert.

Beim Eintreffen der Löschgruppe Höfen in der Straße Kauferberg hatten die Bewohner bereits erfolgreich erste Löschversuche durchführen können. Ein Holzbalken hinter einer Vertäfelung hatte sich in der Nähe eines stark erhitzten Kamins entzündet und eine Rauchentwicklung verursacht. Dank der installierten Rauchwarnmelder wurden die Bewohner noch in der Entstehungsphase des Feuers gewarnt. Der Brand konnte sich somit nicht unbemerkt im Verborgenen ausbreiten und in den Nachstunden offenausbrechen. Die Löschgruppe Höfen setzte eine Wärmebildkamera ein und öffnete nach Detektion von versteckten Glutnestern Teile einer hölzernen Deckenkonstruktion und löschte diese ab.

Die Feuerwehr Monschau möchte erneut die Gelegenheit nutzen, um neben der gesetzlichen Regelung der Rauchmelderpflicht in NRW, auf den Sinn von Rauchmeldern hinzuweisen, denn
diese retten Leben!

Neben der Feuerwehr waren Polizei und Bezirksschornsteinfeger vor Ort. Der Einsatz war nach ca. 90 Minuten beendet.

Quelle: Feuerwehr Höfen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen