Roetgen: Baum drohte in Dachstuhl zu stürzen

Am heutigen Dienstagmittag wurde der Löschzug Roetgen sowie die Löschgruppe Rott in die Bergstrasse nach Rott alarmiert. Hier war durch den Sturm eine Birke auf ein Haus gekippt und drohte weiter in den Dachstuhl zu stürzen. Kurze Zeit später waren 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 5 Fahrzeugen vor Ort. Da sich die Einsatzstelle auf sehr engem Gebiet befand, wurden Rüstwagen und Drehleiter direkt an den Einsatzort gebracht, alle weiteren Fahrzeuge standen in einem Bereitschaftsraum auf „Abruf“. Mittels Seilwinde vom Rüstwagen wurde der Baum gesichert, um anschließend mit einer Kettensäge vom Korb der Drehleiter stückweise entfernt zu werden. Unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Joachim Grefen, konnte der Einsatz nach zirka 1,5 Stunden beendet werden.

Quelle/Bilder: Feuerwehr Roetgen Presseabteilung

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen