StädteRegion Aachen: Traditionelles treffen der Ehrenabteilungen

Einer langen Tradition folgend, treffen sich die Mitglieder der Ehrenabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren der StädteRegion des ehemaligen Kreisgebiets einmal jährlich zu einem gemütlichen Beisammensein.

In diesem Jahr trafen sich die ehemaligen Wehrleute mit ihren Ehefrauen aus den neun Wehren in der Aula der Marienschule Alsdorf. Dazu konnte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes und Kreisbrandmeister Bernd Hollands über 320 Teilnehmer begrüßen. Auch die Vize-Städteregionsrätin Elisabeth Paul sowie die Leiterin des Amtes für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz sowie Brandschutz Marlis Cremer zeigten mit ihrer Aufwartung die Verbundenheit zu den Feuerwehren. Die Grüße der gastgebenden Stadt Alsdorf überbrachte Bürgermeister Alfred Sonders. Ein besonderer Gruß galt den Ehrenmitgliedern und ehemaligen Kreisbrandmeistern Hubert Hennes und Edwin Michel sowie Kreisjugendwart a.D. Willi Gillmann. Im Mittelpunkt standen an diesem sonnigen Herbsttag die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Zunächst standen die Jubilare für 40-jährige Mitgliedschaft im Mittelpunkt: Bernhard Köpermann (Eschweiler), Arno Wollgarten und Oswald Wirtz (beide Simmerath) sowie Kurt Dobadka (Würselen). Geehrt wurden für 50 jähriges ehrenamtliches Engagement in der Feuerwehr: Matthias Emundts und Willi Gillmann (beide Alsdorf), Franz-Josef Beemelmanns, Franz-Josef Koch und Horst Rittweger (alle Baesweiler), Günter Fuß, Hans-Walter Krieger und Hans-Jürgen Lubisch (alle Eschweiler) Bernd Müller (Herzogenrath), Arthur Schütt, Günter Below, Paul Carl und Clemens Förster (alle Monschau) sowie Gernot Schütz und Günter Rademacher (beide Roetgen) Gregor Breuer, Dieter Jansen und Peter Schröder  (alle Simmerath) Dieter Berzborn, Hubert Ganser, Alfred Hürbe, Helmut Kiesing, Dieter Krahe, Heinz Fröschen, Harald Müllejans, Karl-Heinz Rombach, Wilhelm Schönen, Heinz Günter Stärk, Erich und Richard Veeser, Karl Heinz Willems und Peter Von der Heiden (alle Stolberg) sowie Matthias Hermanns (Würselen). Gar für 60 Jahre treue Pflichterfüllung in der Feuerwehr zum Wohle der Bevölkerung wurden Horst Hensche (Alsdorf), Manfred Claßen, Hubert Heck, Günter Brandenburg und Helmut Kirch (alle Monschau) Horst Lauscher, Günter Hermanns und Georg Breuer sowie Herbert Reidt und Hans Wimmer (beide Stolberg) sowie Manfred Keufgens (Würselen). Auf stolze 70 Jahre hatten es Walter Pfennig (Alsdorf), Helmut Foerster (Monschau) sowie Walter Wollgarten (Simmerath) gebracht. Ihre 75-jährige Mitgliedschaft feierten Herbert Jansen und Franz Huppertz (beide Monschau) sowie Richard Keischgens und Herbert Gerards (beide Simmerath). Auf ein sehr seltenes Jubiläum hatte es der 97-jährige Ludwig Förster aus Simmerath gebracht: Er wurde mit einem Präsentkorb für 80 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Bei Kaffee und Kuchen tauschten die Teilnehmer so manche Anekdote aus, bevor der aus dem Karneval bekannte Büttenredner Alfred Wings ein Feuerwerk an Pointen zündete. Die Showtanzgruppe der Karnevalsgesellschaft “Tröter Pötzer Jonge“ bewiesen mit den Darbietungen unter dem passenden Motto „Feuerwehr“ tänzerisches Können. Begeistert waren die Gäste aber auch von der Showeinlage der „Jonge vom Dorp“ der Eschweiler Wehr. Der Spielmannszug „Vereinte Freunde“ der Freiwilligen Feuerwehr Alsdorf bereitete mit flotter Marschmusik den Schlussakkord mit dem „Feuerwehrlied“ vor und gab den Besuchern die Gelegenheit, kräftig mitzusingen. Bernd Hollands dankte den Feuerwehren Alsdorf, Baesweiler und Eschweiler für die hervorragende Ausrichtung des geselligen Treffens.

« 1 von 4 »

Quelle: Ralf Jüsgens – Verbandspressesprecher Feuerwehrverband Kreis Aachen e.V.

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen