Würselen: Dachstuhlbrand Teuterhof

Wue-0411Wenige Minuten nach 07.00 Uhr am Sonntagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Würselen zu einem Dachstuhlbrand am Teuterhof alarmiert. Aus ungeklärter Ursache war das Feuer im Dachbereich eines Anbaus an einem von der Straße zurückliegenden Wohnhaus ausgebrochen. Die Bewohner hatten sich beim Eintreffen der Wehr bereits ins Freie gerettet. Unverzüglich gingen zwei Trupps mit Atemschutzgeräten und „C-Rohren“ ausgestattet ins Innere des Anbaus vor. Das Löschwasser wurde zunächst aus den Fahrzeugtanks und später aus der Wurm entnommen. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden und somit ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile verhindert werden. Vorsorglich wurde die Dachhaut über Steckleitern geöffnet.

Insgesamt waren 27 Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache und der Löschzüge Würselen-Mitte und Bardenberg etwa zwei Stunden im Einsatz. Erfreulicherweise und zum wiederholten Male verpflegte der benachbarte Restaurationsbetrieb die Wehrmitglieder unentgeltlich bei ihrer schweißtreibenden Arbeit. Zur Brandursache wurden die Ermittlungen aufgenommen.

Einsatzleitung: Stadtbrandinspektor Josef Hermanns / FF – Würselen
Quelle: Pressesprecher R. Jüsgens / Feuerwehr Würselen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen