Würselen: Verkehrsunfall mit vier schwer Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr sind am Samstagmittag gegen 12:00 Uhr auf der Hauptstraße in Würselen vier Personen schwer verletzt worden.

Der 38jährige Fahrer eines BMW fuhr von Aachen-Haaren kommend bergauf in Richtung Kreuzung Kaninsberg. Beim Fahrstreifenwechsel brach das Heck des Pkw aus und er rutschte auf die Gegenfahrspur. Dort kam es kurz oberhalb der Autobahnbrücke zum Zusammenstoß mit dem Pkw Cadillac eines 41jährigen Mannes, der von der Kreuzung Kaninsberg bergab Richtung Haaren fuhr. Im BMW wurde neben dem Fahrer ein 5jähriger Junge verletzt, der ohne Kindersitz auf dem Beifahrersitz saß. Im entgegenkommenden Wagen wurde neben dem Fahrer seine 39jährige Beifahrerin verletzt. Alle Verletzten wurden nach medizinischer Erstversorgung am Unfallort mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Bei keinem Verletzten bestand Lebensgefahr. An beiden Pkw entstand Totalschaden in geschätzter Gesamthöhe von ca. 20.000 Euro. Sie mussten von Abschleppern geborgen werden. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Alt-Haarener-Straße/Hauptstraße zwischen „Am Haarberg“ und „Oppener Straße“ komplett gesperrt. Die Sperrung wurde um 14:20 Uhr wieder aufgehoben.

Im Einsatz war die Wache1 sowie der Zug Technische Hilfe der Berufsfeuerwehr Aachen, der Rettungsdienst und die Polizei.

Quelle: Polizeipräsidium Aachen / Leitstelle i.A. Scholl, EPHK

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen