Würselen: Wohnungsbrand Markt Menschenleben in Gefahr

Wuerselen-Feuer-SOSUm 02.10 Uhr am frühen Sonntagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Würselen zu einem Zimmerbrand am Markt gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Brandrauch aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Unverzüglich drangen mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten ausgerüstet zur Menschenrettung vor. Die Eingangstüre zur Brandwohnung musste gewaltsam geöffnet werden. Die 55-jährige Bewohnerin wurde bewusstlos aufgefunden und in Sicherheit gebracht. Vor Ort wurde sie durch den Notarzt behandelt und in ein Krankenhaus verbracht. Zwei weitere Bewohner wurden mit sogenannten „Fluchthauben“ durch das verrauchte Treppenhaus gerettet. Da beide kurzzeitig Brandrauch eingeatmet hatten, wurden sie ebenfalls mit Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht. Das Feuer war im Wohnzimmer ausgebrochen und innerhalb weniger Minuten gelöscht. Mit zwei Überdrucklüftern wurde das Wohnhaus entraucht. Nachdem die Wohnungen mit Messgeräten überprüft waren, konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Die vom Brand betroffene Wohnung wurde durch die Kriminalpolizei zur Ermittlung der Brandursache versiegelt.

Insgesamt waren 42 Kräfte der hauptamtlichen Wache und der ehrenamtlichen Löschzüge Würselen-Mitte und Broichweiden unter Leitung von Michael Pütz rund zwei Stunden im Einsatz. Die zusätzlich von der Aachener Berufsfeuerwehr ausgerückte Hubrettungsbühne wurde nicht mehr eingesetzt. Vor Ort machte sich auch Kreisbrandmeister Bernd Hollands ein Bild der Lage.

Einsatzleitung: Hauptbrandmeister Michael Pütz – Feuerwehr Würselen
Quelle: Ralf Jüsgens Pressesprecher – Feuerwehr Würselen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen